Monatsarchiv: Oktober 2013

Okt 28

Wissenschaftliche Prosa

NeuwirthDen Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa bekam am Samstag die Arabistin Angelika Neuwirth verliehen, anlässlich ihrer „bahnbrechenden“ Forschungen zum Koran, wie es in der Begründung der deutschen Akademie für Sprache und Dichtung heißt. (Genau, diese verleiht auch den noch etwas berühmteren Büchner-Preis). – Die Laudatio hielt der Schriftsteller und Islamwissenschaftler Navid Kermani, der den Text eben online stellte; die SZ hatte die Kernaussage Kermanis: „weniger ein heiliger Text ist der Koran als eine heilige Rede“ getitelt.

Nachtrag am 30.11.: in der neuen ZEIT bespricht Frau Neuwirth das Buch von Katajun Amirpur „Den Islam neu denken“. Die Autorin ist stellvertretende Direktorin der Akademie der Weltreligionen der Universität HH: sehr spannender Dialog-Ort, nicht nur in seiner neuen Ringvorlesung (pdf) im WS13/14.

Foto: priv/Suhrkamp V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.karriere-mensch.de/?p=348

Okt 28

Schreib vor Glück

glueckdenn das DHV-Symposion 2013 „Was ist Glück“ ist erst wenige Tage her. Beim Stöbern und Pendeln im Thema, natürlich mit Aszendent „Universität“.. – findet man einiges zur aufkommenden Glückforschung, zahlreiche Tagungen zum Thema, auch letztes Jahr in Aachen (pdf), studentische Initiativen, blogs und ein „Glücksarchiv“ und Beiträge aus wirtschaftsnaher, kulturjournaler und religiöser, hier christlicher Sicht. Und eine university of happiness gibt es auch (aber so namenlos in der Selbstauskunft, dass ich zu verlinken zögere).

Foto: Hochschule Augsburg

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.karriere-mensch.de/?p=344

Okt 24

Drohngebärden

AugenKommt neuer Schwung in die NSA-debatte und in No-Spy – Forderungen, wenn jetzt das KanzlerinHandy auch angezapft war? Mascolo legt heute in der FAZ nach, auch Zygmunt Bauman nahm in den Oktober-Blättern ausführlich Stellung. Was immer mehr Maschinen nicht nur aus Handel und Business, sondern auch aus unserem täglichen Teilen  und Studieren machen, lohnt immer wieder unsere bewusste Aufmerksamkeit.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.karriere-mensch.de/?p=338

Okt 10

Meer überwachen

LampedusaLampedusa hat uns aufgeschreckt und neu aufmerksam gemacht. Viele Problemlagen zeigen sich, akute Entscheidungen  sind nötig, und langfristige und globale Alternativen, ebenso kreative und überraschende Formen für Aufmerksamkeit und Empathie. – Im Ständigen Rat der KHG haben wir überlegt, wie ein Informativer und engagierter Abend zum Thema aussehen kann. Vorschläge etc. gern!

(Bild: Die Zeit/dpa)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.karriere-mensch.de/?p=332

Okt 09

Nobelpreiswoche

OLYMPUS DIGITAL CAMERASie spaltet die Fernsehzuschauer und Zeitungsleser in Verstehende und Nur-Staunende. Aber letztere sind zumindest dankbar für die spürbare Bemühung, die „große“ Naturwissenschaft in einigermaßen verarbeitbare Portionen, Text wie Bild, zu bringen. Was ja auch die alltägliche Mühe vieler Forscher-innen am Campus ist: jenseits der großen Bühnen und Scheinwerfer nach Vorwissen, neuen Zusammenhängen und Folgerungen zu fragen – selbstbewusst und sorgfältig, auch dialogisch, aber ohne Neid auf den Nachbarn, sein Thema, seine Disziplin. (Oder wie sonst wird man eigentlich motiviert zur Plagiatsjagd?)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.karriere-mensch.de/?p=328

Ältere Beiträge «